Katastrophale Portierung von Callmobile zu Fyve

Hier sind Eure Anregungen, Lob und sachliche Kritik zu Fyve.de Mobilfunk gefragt.
Antworten
Landarzt
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 13:26

Katastrophale Portierung von Callmobile zu Fyve

Beitrag von Landarzt » Mo 17. Jun 2013, 13:54

Hallo zusammen,

ich möchte hier über meine Erfahrung mit der Portierung meiner Nummer zu Fyve berichten. Wir (meine Lebensgefährtin und ich) haben zeitgleich 2 Nummern bei Callmobile gekündigt und zu Fyve portieren lassen.
Zugesicherter Termin 10.6.2013! Bei mir hat es nicht funktioniert, am 11.6. habe ich dann bei Fyve angerufen, mir wurde erklärt es gebe einen Computerfehler bei der Aktivierung, der sei aber in wenigen Stunden behoben, dann würde die Nummer funktionieren - tat sie natürlich nicht. Am 12.6 rief ich erneut die Hotline an (ich hatte an diesem Tag Notdienst und war ohne Telefon für meine Patienten bzw. die Leitstelle nicht erreichbar), hier schob man das Problem auf den alten Anbieter, die Nummer sei zu spät portiert worden sei aber mittlerweile da - man wusste wohl nicht, dass ich zuvor schon einmal angerufen hatte, und etwas anderes erzählt bekam, das macht zumindest keinen guten Eindruck, zwei verschiedene Versionen hören zu müssen. Ich drohte beim 2- Telefonat und auch per Mail zuvor mit 1.Schadensersatz und 2. mit Schlimmerem, wenn meinen Patienten durch die fehlende Behandlung Körperschäden entstehen würden => abends funktionierte die Nummer dann, ich war allerdings die ersten 5-6 h im Dienst nicht erreichbar (ob etwas passiert ist, weiß ich noch nicht).

Im Gegensatz dazu funktionierte der Wechsel bei meiner Lebensgefährtin einwandfrei???

=> lasst die Finger von Fyve, wenn ihr die Nummer wirklich braucht und nicht parallel zwei Nummern nutzen könnt (so wie ich, weil Handynummern bei uns zentral eingepflegt sind, mal die eine und mal eine andere geht eben nicht).
Weiterhin hat mich das typische Hotline-Gelaber wahnsinnig genervt, wenn die erste Dame wenigstens notiert hätte, was dem Kunden erzählt wurde, hätte die zweite nicht etwas komplett anderes erzählen können - das brachte mich dann total "auf die Palme".
Zusammenfasende Bewertung bei uns objektiv also 50 : 50, wg. des "Hotline - Gelabers" (mit anschließender automatischer Abfrage der Zufriedenheit per Mail, obwohl nichts passiert war...) aber 30 : 70 gegen Fyve (die Psyche spielt eben auch eine Rolle!).
Ich werde dennoch erst einmal bleiben, da ja jetzt alles funktioniert. Wenn ich irgendwann noch einmal wechseln sollte, dann aber definitiv nur im Urlaub!!!
Grüße
Landarzt

Benutzeravatar
Richard
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: Do 4. Aug 2011, 08:50
Wohnort: Hamburg

Re: Katastrophale Portierung von Callmobile zu Fyve

Beitrag von Richard » Mo 17. Jun 2013, 19:08

Landarzt hat geschrieben:ich möchte hier über meine Erfahrung mit der Portierung meiner Nummer zu Fyve berichten.
Vielen Dank!
Landarzt hat geschrieben:Ich drohte beim 2- Telefonat und auch per Mail zuvor mit 1.Schadensersatz und 2. mit Schlimmerem, wenn meinen Patienten durch die fehlende Behandlung Körperschäden entstehen würden =>
Selten so gut gelacht.
Landarzt hat geschrieben:abends funktionierte die Nummer dann, ich war allerdings die ersten 5-6 h im Dienst nicht erreichbar (ob etwas passiert ist, weiß ich noch nicht).
Für solche Fälle hat man doch auch sicherlich eine Alternative zu Hand. Mal weiterlesen ...
Landarzt hat geschrieben:Im Gegensatz dazu funktionierte der Wechsel bei meiner Lebensgefährtin einwandfrei???
Spricht doch wieder für FYVE. Probleme bei einer Portierung können immer mal auftreten!
Landarzt hat geschrieben:=> lasst die Finger von Fyve, wenn ihr die Nummer wirklich braucht und nicht parallel zwei Nummern nutzen könnt
Also warst Du doch erreichbar.
Landarzt hat geschrieben:Ich werde dennoch erst einmal bleiben, da ja jetzt alles funktioniert. Wenn ich irgendwann noch einmal wechseln sollte, dann aber definitiv nur im Urlaub!!!
Man (bzw. der Dr.) lernt nie aus.

Ich suche noch nach der Katastrophe.
Gruß Richard

Martin81
Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 13:47

Re: Katastrophale Portierung von Callmobile zu Fyve

Beitrag von Martin81 » Mo 17. Jun 2013, 22:32

Der Eingangsbeitrag ist recht "interessant".

Man kann natürlich keinen Schadenersatz geltend machen, weil du keine Alternative zur Hand hast.

Das ganze zeigt viel mehr, dass selbst bei nahezu identischen Wechseln immer mal was schief gehen kann, während es bei anderen reibungslos funktioniert.
iPhone 4S 16GB Black

Antworten